Mittwoch, 05 Dezember 2018 11:03

Wandel im Arbeitsleben von damals und heute

Aktuell werden die letzten Zechen in Deutschland geschlossen. Somit stirbt der Beruf des Bergbauers hierzulande Stück für Stück aus. Sicherlich es ist kein ungefährlicher Beruf. Dieser Beruf hat durch seine Abbaugebiete ganze Städte, Landschaften und auch Gesellschaftsschichten geprägt. Nun verschwindet er ganz von der Bildfläche.

Die Arbeit der Kumpel war nicht nur hart, dreckig und dunkel, sondern auch gefährlich für die Gesundheit. Gerade der Lichtmangel, die giftigen Chemikalien, der Stress und der Dreck zehrten sehr an den Kräften der Arbeiter. Durch einstürzende Tunnel war Tag für Tag die Bedrohung anwesend. So spiegelte sich die harte Arbeit oftmals auch im Charakter der Bergleute wider. Sie waren grob, robust und abgehärtet. Das galt sowohl für die Arbeit Ober- wie Unter Tage. Als Ausgleich galt der Alkohol. Und doch waren die meisten gesundheitlichen Folgen damals nicht ersichtlich, denn es waren die physischen und psychischen.

Die Arbeitswelt der heutigen Zeit hat sich grundlegend geändert. Die größte Gefahr, der wir uns heute aussetzen, sind nicht die Detonationen von Sprengstoff, sondern vielmehr die scharfen Tischkanten oder das kochende Wasser für den Tee im Büro. Sind das aber alle Probleme?

Die Arbeit in den Büros birgt eine Reihe von Gesundheitsgefahren. Durch steigenden Leistungsdruck müssen die Arbeitnehmer immer mehr erreichbar sein. Eine Studie der Initiative Gesundheit und Arbeit aus dem Jahr 2013 belegt, dass jeder zweite Arbeitnehmer seine geschäftlichen Mails auch nach Feierabend noch öffnet und liest. Viele der Betroffenen ignorieren am Anfang noch die psychischen Folgen. Doch irgendwann ist es zu spät. Im Ernstfall kommt es dann zu einem konstanten Erschöpfungszustand oder auch zu Depressionen. Die Gewerkschaften sprechen schon von einem Regelungsbedarf. Es wird ein Recht auf Ruhe verlangt, was gleichzusetzen ist mit einem Recht auf Unerreichbarkeit.
Dazu reicht es oft schon, wenn man das Telefon mal ausschaltet oder für geschäftliche Anrufe in seiner Freizeit nicht erreichbar ist. Selbst wenn man Pause hat oder sich in einer Konferenz befindet, sollte man das Telefon einfach mal ausschalten. Wie aber soll man das den Kollegen und den Vorgesetzten erklären? Man möchte ja nicht als unzuverlässig gelten. Schon vor Jahren erreichte das Thema Burn-out die Öffentlichkeit und wird auch zunehmend verstanden und ernst genommen. Wie aber soll man seinen Kollegen vermitteln, dass man gerade nicht erreichbar ist. Humor wäre hier doch eine gute Lösung. Lassen Sie ihre Kollegen und Vorgesetzten nicht länger im Dunkeln tappen, sondern nutzen Sie eine sehr gute und kreative Telefonansage, um den Anrufern mitzuteilen, dass sie sich in der Pause befinden, jedoch in wenigen Minuten zurückrufen werden. Eine Anrufbeantworter-Ansage kann aus einer einzigartigen Telefonansage bestehen, die bei Pausen oder Konferenzen für Ruhe sorgt, jedoch den Anrufer nicht verschreckt. Gewinnen Sie mit einer lustigen Ansage und einer tollen Wartemusik wertvolle Sympathiepunkte, während sie ganz nebenbei einer missverständlichen (nicht) -Kommunikation aus dem Weg gehen.

  • Beleuchtung: Die passende Lampe in jedem Raum

    Beleuchtung: Die passende Lampe in jedem Raum

    In den eigenen vier Wänden kommt es vor allem auf eines an: Sich einfach rundum wohlzufühlen! Eine außerordentlich große Bedeutung geht dabei von den richtigen Weiterlesen
  • Warum sind Einweg-E-Zigaretten so beliebt?

    Warum sind Einweg-E-Zigaretten so beliebt?

    Zumindest bei der Jugend haben die herkömmlichen E-Zigaretten für lange Zeit ein eher uncooles Image genossen. Dies hat sich jedoch mittlerweile vor allem aufgrund des Weiterlesen
  • Ein umfassender Leitfaden für Elektroautos

    Ein umfassender Leitfaden für Elektroautos

    In den letzten Jahren sind Elektroautos als Alternative zu herkömmlichen Benzinfahrzeugen immer beliebter geworden. Weiterlesen
  • Das sind die schönsten Wanderwege Deutschlands

    Das sind die schönsten Wanderwege Deutschlands

    Wandern tut nicht nur der Gesundheit, sondern auch der Seele gut. Das ist besonders dann der Fall, wenn man in einem schönen Wandergebiet unterwegs ist. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Lebensstil und Reise

  • 1

Autos und Technik

  • 1

Beliebte Artikel

  • 1
  • 2

Unternehmen und Finanzen

Die digitale Arztpraxis: Wie ein Patientenaufrufsystem Ihre MFAs entlasten kann

Die digitale Arztpraxis: Wie ein Patientenaufrufsystem Ihre MFAs entlasten kann

Einige Arztpraxen in Deutschland setzen mittlerweile auf einen automatischen Patientenaufruf. Der große Vorteil: die Patienten kommen selbstständig in den zugewiesenen Raum. Weiterlesen
Warum die IT das Herzstück jeder Firma ist

Warum die IT das Herzstück jeder Firma ist

In Unternehmen und Organisationen stellt die IT heutzutage das absolute Herzstück dar. Die IT-Abteilung trägt damit eine überaus große Verantwortung Weiterlesen
Ein Handbuch zum Datenschutz am Arbeitsplatz

Ein Handbuch zum Datenschutz am Arbeitsplatz

Datenschutz ist an jedem Arbeitsplatz von entscheidender Bedeutung. Es ist wichtig, über Verfahren und Systeme zu verfügen, die sicherstellen, dass Weiterlesen
  • 1