Donnerstag, 10 Januar 2019 12:05

Beachte folgende Tipps vor dem Stechen einer Tätowierung 

Schon lange hegst du den Gedanken an dein erstes Tattoo. Bis es soweit ist, solltest du dir einige Gedanken durch den Kopf gehen lassen. Tattoos bleiben ein Leben lang auf deiner Haut, im Gegensatz zu Piercings, die herausnehmbar sind und deren Spuren anschließend kaum noch sichtbar sind.

 

Moderne Methoden erlauben zwar eine Entfernung ungeliebter Kunstwerke, aber diese sind oft mit Narben und hohen Kosten verbunden. 

Lebenslange Freude an einem Tattoo hat nur der, der sich von Vorhinein genügend Gedanken um das Motiv machen. Hinter diesem musst du stehen, ansonsten ist der Gang zum Tätowierer umsonst. 
Genauso wie in der Modebranche gibt es auch für Tätowierungen einige No-Gos. Namen oder gar Gesichter von Lebenspartner gehören beispielsweise hier dazu. Und dies zu Recht, denn eine Beziehung kann auseinander gehen, das Tattoo ziert aber ein Leben lang die Haut.Wer möchte schon täglich an seine gescheiterte Beziehung erinnert werden? In diesen Fällen kann ein sogenanntes Cover Up Abhilfe schaffen. Aus einem Namen ein Kunstwerk zu schaffen, gelingt talentierten und professionellen Tattoo Studios. Doch gerade lange Namen oder Gesichter benötigen sehr viel Platz. Auch wenn nicht jede Beziehung zum Scheitern verurteilt ist, solltest du dir von Vornherein über die Konsequenzen im Klaren sein.

Wer sich gründlich vorbereitet, trifft sicherlich die richtige Auswahl. Ein gutes Mittel ist hierbei, das gewünschte Motiv zu Hause oder am Arbeitsplatz gut sichtbar auf zu stellen. Dadurch merkst du schnell ob dir das Bild nicht doch irgendwann auf die Nerven geht. 

Badvilbel-Tattoo in Aschaffenburg oder Frankfurt. Dort findest du für deine Idee unter den vielen qualifizierten Tätowierern den richtigen Profi in seinem eigenen Stil. Der richtige Künstler für dein Motiv hilft dir gerne bei der Auswahl. Schließlich arbeitet hier ausschließlich qualifiziertes Fachpersonal.

Beliebte Artikel

  • 1
  • 2

Lebensstil

  • 1