Montag, 21 September 2020 03:35

Alles zu seiner Zeit

Escape Room Wien Escape Room Wien

Wir begeben uns heute auf die ultimative Suche nach ultimativen Ideen zu kreativer Freizeitgestaltung. Langeweile war gestern, heute nehmen wir unser Schicksal in die eigenen Hände, es wird spannend.

Gerüchte

Zuerst waren es nur Gerüchte. Angeblich sollte es einen Ort geben, gar nicht mal so weit entfernt, nämlich in Favoriten, ein paar Minuten von der U-Bahn entfernt, mit dem ominösen Namen Escape Room Wien. Angeblich sollte sich ein Besuch dort auszahlen, die Adresse hat uns ein vertrauenswürdiger Bekannter empfohlen. Genau das Richtige gegen Langeweile, hatte es geheißen. Wir leben in der sogenannten Informationsgesellschaft, an allen Ecken und Enden hagelt es nur so Nachrichten und Meldungen. Die wichtigste Aufgabe, mit der wir uns tagtäglich auseinanderzusetzen haben, ist es also, unnütze oder gar schädliche Informationen von nützlichen oder sogar wertvollen zu unterscheiden, sich eine eigene Meinung zu bilden, wenn einem grundsätzlich an einem Thema gelegen ist.

Flüchte

Eines Tages ist es dann soweit: Wir marschieren los! Der Sommer zieht sich glücklicherweise in die Länge, auf dem Weg haben wir noch Lust auf ein Eiserl, und kommen in bester Stimmung an. Auf der Internetseite https://www.openthedoor.at/ sind alle gebuchten und freien Termine ersichtlich, reservieren kann man per E-Mail oder telefonisch. Wenn man erstmal an Ort und Stelle ist, im zehnten Wiener Gemeindebezirk, stürzt man sich am besten gleich rein ins Vergnügen. Fluchtspiele sind das Gleiche wie Exit Games? Allzu viele Informationen verwirren nur – oder jagen einem eventuell nur unnötigerweise Angst ein, was dann wieder negative Auswirkungen auf das klare Denkvermögen hat. Und genau DIESES ist hier gefragt! Man hat 60 Minuten Zeit (ein Spiel für 80 Minuten soll auch in Kürze eingeführt werden), um bestimmte Rätsel aufzulösen und – vor allen Dingen – den Ausgang ausfindig zu machen. Das Leitmotiv lautet: Flüchte so schnell du kannst!

Früchte

Und dann steht man also da. Zum Glück nicht ganz allein, es können bis zu fünf Personen teilnehmen. Man grübelt und scherzt, dann beginnt die Zeit davonzulaufen ... Kommt man rechtzeitig drauf? Escape Spiele für Familien sind vielleicht nicht gar so einfach wie gedacht? Sind Kinder imstande aus dem Room zu escapen? Wird man die Früchte seiner Anstrengungen zu fassen kriegen?

Read 189 times

Beliebte Artikel

  • 1
  • 2

Lebensstil

  • 1