Sonntag, 04 Januar 2015 19:00

Dolce Vita mitten in Hamburg: Das Ristorante Porticello öffnete seine Tore

Duftende Seeteufel-Medaillons, ein saftiges Thunfischsteak oder zarte Rinderfiletstreifen: Im Ristorante Porticello trifft modernes Design auf italienische Köstlichkeiten. Ende November wurde das italienische Restaurant vom Inhaber Giuseppe Battaglia, der bereits das Ristorante Terzetto in Rotherbaum betreibt, in der Hansestadt eröffnet und liegt zentral zwischen Hafencity, Hafen und Speicherstadt am damaligen Standort der bekannten "Fischküche". Gemäß dem Motto: "Vivere e lasciar vivere" ("Leben und leben lassen") geht es hier um Italiens wichtigstes Gut: Glücklich sein.

 

Das Ristorante Porticello wurde nach einer süditalienischen Hafenprovinz benannt und ganz nach diesem Motto gibt es hier ein breites Fischangebot. Doch auch Liebhaber der klassischen italienischen Spezialitäten werden bei ausgefallenen Pastavariationen fündig. Das Restaurant verfügt über 60 Sitzplätze im Innenbereich sowie 50 Sitzplätze auf der Außenterrasse, mit direktem Blick auf die Speicherstadt und die Hafencity. Die dominierende Farbe der hellen, lichtdurchfluteten Räume des Restaurants ist ein warmes, einladendes Rot. Neben dem Hauptbereich im Parterre bietet das Restaurant auch noch einen separierten Seitenflügel im hinteren Bereich, der für Geschäftstermine sehr geeignet ist. Egal, ob für einen geschäftlichen oder privaten Anlass, das Ristorante Porticello ist in jedem Fall die perfekte Wahl. Denn im Restaurant vereinen sich alle positiven Eigenschaften Italiens: Hier spiegeln sich Qualität, gutes Essen und die typische italienische Leidenschaft wieder.

 

Mit der typischen italienischen Leidenschaft überrascht das Ristorante Porticello seine Gäste jede Woche mit einem neuen abwechslungsreichen Mittagstischangebot. Für Anregungen haben die Köche sowie das Servicepersonal immer ein offenes Ohr, um die Speisekarte optimal an die Wünsche der Gäste anzupassen.

 

Besonders am Abend nimmt sich der Italiener gerne Zeit für seine Freunde und gutes Abendessen: Das Ristorante Porticello begeistert besonders zu dieser Tageszeit mit einem atemberaubenden Blick auf die Speicherstadt, Hafencity und den Hafen, die in tausenden Lichtern erstrahlen. Hier am Hafen pulsiert die Hansestadt. Für Gäste, die lieber mit dem Auto statt der in unmittelbarer Nähe liegenden U-Bahn Rödingsmarkt oder Baumwall fahren, bietet das Ristorante Porticello gute Parkmöglichkeiten. Neben dem Ristorante Porticello besitzt das Inhaberehepaar außerdem noch das bekannte Ristorante Terzetto Vinobar in der Bundestraße 31 in Hamburg.

 

Benannt nach einer italienischen Hafenprovinz in Süditalien wurde das Ristorante Porticello im November 2014 von dem Ehepaar Johanna und Giuseppe Battaglia am Rande der Hamburger Speicherstadt eröffnet. Auf Grund er Nähe zum Hafen bietet das Ristorante Porticello täglich frischen Fisch sowie klassische italienische Spezialitäten wie Pizza und Pasta, aber auch Fleischgerichte an. Das Restaurant ist elegant und modern möbliert und verfügt mit der Kombination aus lichtdurchfluteten Räumen und der dominierenden Farbe Rot über ein einmaliges Ambiente. Der Innenbereich bietet 60 Sitzplätze, die im Sommer mit der Außenterrasse auf 110 Sitzplätze erweitert werden können. Sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (UBahn Baumwall oder Rödingsmarkt) ist das Ristorante Porticello problemlos zu erreichen. Parkmöglichkeiten sind vor dem Restaurant vorhanden. Zudem glänzt das Restaurant durch die Nähe zur Hafencity, zu den Einkaufspassagen und zum Hafen. Das Ristorante Porticello ist Montag bis Freitag von 12:00 – 24:00 Uhr und Samstag von 15:00 – 24:00 Uhr geöffnet.

 

 

Related items

  • Darmsanierung darmreinigung anleitung Darmsanierung darmreinigung anleitung

    Das Zentrum der Gesundheit

    Der Darm eines Erwachsenen ist rund sieben Meter lang und die Zentrale des Verdauungstraktes.

  • Spa Vivent stellt seine Produktneuheiten Tanamera Kidz Spa Vivent stellt seine Produktneuheiten Tanamera Kidz

    Die besonderen Pflegeprodukte von TANAMERA werden aus den südasiatischen Regenwäldern gewonnen und dank speziellen Herstellungsverfahren können die verschiedenen Körperpeelings und -masken, Seifen, Badezusätze sowie Massage- und Duftöle in vielfältigen Variationen auf rein natürlicher Basis produziert werden und sind alle 100 % vegan.

  • Düfte von The Body Shop: ein Fest der Sinne Düfte von The Body Shop: ein Fest der Sinne

    Wohl kein anderer Sinn wird so häufig unterschätzt wie unser Geruchssinn. Dabei haben die Düfte, die uns umgeben, einen ganz entscheidenden Einfluss auf unsere Stimmung und unser Wohlbefinden. Wir wissen das und haben deshalb ein Duftreich kreiert, in dem auch Sie gewiss die richtige Nuance finden. 

Beliebte Artikel

  • 1
  • 2

Lebensstil

  • 1